Zur Startseite

Centgemeinde Reichartshausen

Erschließungsarbeiten im Baugebiet „Bettelmannsklinge“

Die Bauarbeiten in unserem neuen Baugebiet „Bettelmannsklinge“ kommen nach der langen Winterpause seit einigen Wochen wieder sehr gut voran.

Inzwischen ist die Verlegung der Wasserleitungen und Kanäle (Schmutzwasser- und Regenwasser) im gesamten Baugebiet nahezu abgeschlossen. Außerdem wurden die umfangreichen Erdaushub- und Modellierarbeiten für das Regenrückhaltebecken getätigt.

Derzeit werden die Stromkabel und Glasfaserlehrrohre verlegt. Die notwendige Trafostation wurde vom Stromnetzbetreiber, Netze BW, bereits aufgestellt. Das erste „Gebäude“ ist damit schon sichtbar.

Mit den Arbeiten für den Straßenbau wurde ebenfalls schon begonnen. Im südlichen Teil des Baugebietes sind bereits die Bordsteine gesetzt. Der zukünftige Straßenbereich ist somit schon erkennbar.

 

Gerne können Sie sich Bilder des Baufortschritts auch auf unserer Website anschauen (Unter dem Reiter Neubaugebiet)

 

Auch im und außerhalb des Baugebietes wurden bereits auf einer Fläche von ca. 4.500 m² die Artenschutz- und Biotopausgleichsmaßnahmen umgesetzt. Im Gewann „In den Schlägen“ (landw. Flächen gegenüber dem „Zeltplatz“, Alter Sportplatz) wurden auf den nun drei eingezäunten Flächen Bäume, Niederhecken und Büsche gepflanzt. Außerdem wurden im Bereich des „Lobenfelder Weges“ insgesamt 44 neue Nist- und Fledermauskästen an den vorhandenen Bäumen angebracht.

Den Arbeiten wünschen wir weiterhin einen reibungslosen und unfallfreien Verlauf. Vielen Dank an alle beteiligten Baufirmen und Ing. Büros für ihren unermüdlichen Einsatz und das vorbildliche Engagement. Die Angrenzer bitten wir um Verständnis für die Staub- und Lärmbelästigungen.

Reichartshausen