Zur Startseite

Centgemeinde Reichartshausen

Wunderschöne Wegbegleiter im Wald 

Jedes Jahr zur selben Zeit streifen Margot und Manfred Hartlieb durch die Wälder im kleinen Odenwald. Ihr Ziel sind seltene Pflanzen und Schmetterlinge. Ihr großes Herzensthema ist die Breitblättrige Stendelwurz, die ein Vorkommen von ca. 150 Exemplaren in Reichartshausen hat.

 

Bei den Spaziergängen in Ihrem Heimatwald Reichartshausen hat das Ehepaar Hartlieb schon einiges entdeckt. Eine Pflanze fasziniert sie jedoch besonders: die breitblättrige Stendelwurz oder auch „Epipactis helleborine“. Die Orchideenart blüht im Moment am Wegesrand des Gemeindewaldes Reichartshausen in einem unscheinbaren Violett. „Um diese Schönheiten wahr zu nehmen, muss man schon genau hinschauen“, erzählt Herr Hartlieb während eines Begangs mit der neuen Försterin Melissa Rupp.

 

Die Stendelwurz ist eine der verbreitetsten Orchideenarten und eine typische Waldart, die vor allem an lichten Stellen oder am Waldrand zu finden ist. Die Pflanze ist auf lichte bis halbschattige Sonnenverhältnisse angewiesen. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie entlang des Waldweges in Reichartshausen wächst. Auch wenn die Stendelwurz nicht zu den gefährdeten Arten zählt, so ist sie doch eine kleine Besonderheit im Reichartshäuser Wald. Um das Überleben dieser Inselartig vorkommenden Orchideenart zu gewährleisten, ist es wichtig, dass die Blüten ausblühen dürfen, um Ihre Samen zu verbreiten.

 

Deshalb setzt Familie Hartlieb auf die Zusammenarbeit mit dem Forst. Die Försterin von Reichartshausen wurde von Familie Hartlieb auf die unscheinbaren Wegbegleiter aufmerksam gemacht. Zum Schutz dieser Art wird an dieser Stelle auf das Mulchen des Wegbanketts bis September verzichtet und eine Holzlagerung soll nur außerhalb der Blütezeit erfolgen.

 

Manfred Hartlieb ist ehrenamtlicher Naturschutzwart des Rhein-Neckar-Kreises und außerdem Vorstandsmitglied der NABU Ortsgruppe „Kleiner Odenwald und Umgebung“. Margot Hartlieb ist ebenso mit Leib und Seele dabei und hat vor allem an Schmetterlingen ihren Gefallen gefunden, wie z.B. dem C-Falter. „Es ist schön, wenn sich jemand so sehr für den Naturschutz engagiert und so viel Zeit im Wald verbringt“, so Rupp.

Wer die Orchidee bei einem Spaziergang entdecken will, kann am Alten Sportplatz Reichartshausen parken und von dort in Richtung „Allee Bäume des Jahres“ laufen. Zu erkennen ist die breitblättrige Stendelwurz neben ihrer violetten Blüte an ihrer beeindruckenden Größe von 20 – 100 Zentimetern.

 

Das Forstamt weist darauf hin, dass das Pflücken von Orchideen im Wald strengstens untersagt ist. 

Reichartshausen