Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zuschuss der Gemeinde zu Thermografie-Messungen


Bild zur Meldung: Zuschuss der Gemeinde zu Thermografie-Messungen



Die Gemeinde Reichartshausen setzt wieder ein Zeichen in Sachen Klimaschutz und beteiligt sich mit einem Zuschuss an der Thermografie-Aktion der AVR Energie GmbH. Der Zuschuss wird aber auch bei Thermografieaufnahmen durch andere Unternehmen gewährt.

 

Thermografieaufnahmen lokalisieren Schwachstellen eines Gebäudes und erkennen mit Hilfe der Infrarotkamera Wärmebrücken und damit Wärmeverluste. Sind diese erst einmal erkannt, können auf der Grundlage des Thermografie-Berichts, konkrete und gezielte Arbeiten am Gebäude vom Eigentümer eingeleitet werden.

Energieverluste erkennen, wo sie entstehen, möglich wird dies durch die Infrarotkamera, die Aufnahmen im für das menschliche Auge nicht sichtbaren Bereich erstellt. Flächen, an denen Wärme entweicht, werden auf den Bildern entsprechend farblich dargestellt.

Gut für Umwelt- und Klimaschutz, denn die Modernisierungsmaßnahmen der Bürger helfen aktiv die Umwelt zu schonen und das Klima zu schützen! CO2-Emissionen werden verringert und jeder Einzelne leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung der Klimaschutzziele des Rhein-Neckar-Kreises.

Der Zuschuss der Gemeinde pro Thermografiemessung wurde wie in den vergangenen Jahren auf 30,- € pro Wohngebäude festgesetzt.

 

Beispielberechnung:

Kosten EUR 129,00 brutto

Zuschuss der Gemeinde EUR -30,00 brutto

Kosten je Bestellung für Bürger EUR 99,00 brutto

 

Nähere Informationen zur Abrechnung der Thermografiemessungen erhalten Sie im Rathaus bei Herrn Kusanc unter der Telefonnummer 06262/9240-33.

Außerdem liegen weitere Unterlagen und das Bestellformular im Bürgerbüro des Rathauses aus.

Weitere Informationen